Logo Wittig Ünalp Versicherungsrecht

Christian Müller

Mehr

Steckbrief

E-Mailadresse:

Rechtsanwalt:

Rechtsanwalt seit 2020
Fachanwalt:
Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 2023
Zusatzausbildung:

Lehrgang gem. §§4, 4a FAO zum Erwerb des Titels
"Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht"

Status:

Teamleiter

Werdegang:

Der Eintritt bei Wittig Ünalp erfolgte 2020. Für unsere Kanzlei entschied er sich, weil er aus Überzeugung Unternehmeranwalt ist. Da jeder Unternehmer nur so gut ist wie sein Team, muss jeder Unternehmeranwalt zwingend Arbeitsrecht können. Er übernahm daher bei uns eine führende Rolle in der Arbeitgebervertretung. Bereits 2022 wurde er wegen seiner Erfolge im Arbeitsrecht zum Senior Associate ernannt. Den Titel „Fachanwalt für Arbeitsrecht“ wurde Rechtsanwalt Müller von der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Bremen 2023 verliehen.

2023 erfolgt die weitere Spezialisierung auf das Handels- und Gesellschaftsrecht. Der Fachanwaltslehrgang über 120 Stunden mit 3 fünfstündigen Klausuren wurde 2023 erfolgreich abgelegt.

Herr Müller ist derzeit bei allen Fragen tätig, die in der Schnittmenge von Arbeitsrecht und Gesellschaftsrecht liegen. Dazu gehört jede Umstrukturierung, jeder Kauf und jeder Verkauf von Unternehmen, aber auch die Geschäftsführerhaftung. Alle Unternehmerentscheidungen werden von seinen Mandanten mit ihm abgesprochen und von ihm verantwortlich begleitet und umgesetzt. Er greift bei diesen Fällen auf weitere Anwälte der Kanzlei aus dem Arbeits- und dem Wirtschaftsrecht zurück.

Seine Leidenschaft als Unternehmeranwalt gilt - neben allem, was mit Personal zu tun hat - dem Bereich des Vertragsrechts. Wie Verträge richtig verhandelt werden, und zwar so, dass es tatsächlich zum Vertragsabschluss kommt, ist nur eine Seite der Medaille.

Kommt es zum Streit über einen Vertrag, ist besonderes Verhandlungsgeschick vonnöten, wenn eine für den Mandanten gute Lösung der Auseinandersetzung im Vordergrund steht. Kühl, klar, empathisch und zielorientiert sollten die Verhandlungen sein. Das Erkennen der Ziele der anderen Partei ist dabei ebenso wichtig wie das richtige Auftreten. Gewinnen bedeutet, die Interessen des eigenen Mandanten durchgesetzt zu haben und nicht, den Gegner zu zerstören.

Über welche Verträge sprechen wir: Werkverträge, Kaufverträge (auch über Firmen), aber auch Gesellschaftsverträge und damit auch Gesellschafterstreitigkeiten.

Dieses „richtige“ Vorgehen entspricht genau den Stärken, die Herr Müller von Beginn an hatte. Er ist ein Denker, ein Taktiker und ein kreativer, positiver und sympathischer Verhandler durch und durch, der andere für seine Sache gewinnt und durch geben und nehmen am Ende das bekommt, was dem Mandanten wichtig ist.

Angereichert wurden seine Talente und seine Stärken durch verhandlungstaktische und rhetorische Fortbildungen. Denn es reicht als Anwalt nicht, nur das Recht zu kennen. Sondern es geht vor allem darum, die Interessen des Mandanten durchzusetzen. Zwei völlig verschiedene Dinge, die sich ergänzen. Das eine geht nicht ohne das andere, wenn man ein guter Anwalt ist.

Auch Kanzleiintern vertrauen wir auf sein wirtschaftliches Verständnis. In Abstimmung mit Max Wittig (Gründungspartner) und Anja Siebenmorgen-Kölle ist er für die strategische Ausrichtung unserer Dezernats Wirtschaftsrecht mitverantwortlich. Zusätzlich übernimmt er als Teamleiter im Dezernat Wirtschaftsrecht Personalverantwortung. Daneben ist er Referent für unsere Seminare und Workshops und Mitverantwortlicher des Wirtschaftsrechts-Newsletters.

Mandantenstimmen:

Mandantenstimmen finden Sie auf anwalt.de.

Anwaltskammer:

Hier finden Sie die Kammerzugehörigkeit.

Wittig Ünalp Nord Rechtsanwaltsgesellschaft mbH // Impressum // Datenschutz

Wittig Ünalp Nord Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Impressum // Datenschutz
[code_snippet id=6]
envelopephone-handsetcrossmenuarrow-uparrow-down